Folgen

Tierschutz bei Daune - VAUDE Daunen Policy

  • VAUDE verwendet Daune in Schlafsäcken und für Bekleidung.
  • VAUDE hat seit vielen Jahren eine klare Selbstverpflichtung zum Tierschutz: Wir verwenden keine Daune aus Lebendrupf oder Stopfleberproduktion.
  • Uns liegen alle entsprechenden Bestätigungen unserer Lieferanten vor, dass die von uns geforderten Tierschutz-Bedingungen eingehalten werden.
  • Die verwendete Daune ist bluesign® approved.
  • VAUDE verwendet in der aktuellen Kollektion ausschließlich weiße Gänsedaune und graue/weiße Entendaune.
  • In der Bekleidungskollektion werden wir ab der Winterkollektion 2015/16 zu 100 % nach dem Responsible Down Standard (RDS) zertifizierte Daune verwenden.
  • Bei Schlafsäcken werden wir ab der Sommerkollektion 2016 zu 100 % nach dem Responsible Down Standard (RDS) zertifizierte Daune verwenden.
  • Alle Produkte mit RDS-zertifizierter Daune werden mit dem RDS-Label gekennzeichnet.
  • Träger des RDS ist die unabhängige Non-Profit Organisation Textile Exchange.
  • Die Auditierung der gesamten Lieferkette unserer Daunen von der Elterntierfarm über Schlachtbetriebe und Zwischenhändler bis zur Verarbeitung der Daune übernimmt ein von Textile Exchange akkreditiertes Prüfinstitut.
  • Zurzeit überarbeitet Textile Exchange den RDS mit dem Ziel, das Monitoring der Lieferkette noch umfassender und sicherer zu gestalten. Sowohl unser Daunen-Lieferant als auch VAUDE bringen sich aktiv in den Überarbeitungsprozess ein. Auch die Tierschutzorganisation
  • Vier Pfoten ist Mitglied im Ausschuss zur Überarbeitung.
War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk